Datenschutz  Impressum  Über uns  Sitemap 

Spannendes aus der Forschung

25 April 2018 Von: Die Oberbadische

Foto: Die Oberbadische

Mit einem Tag der offenen Tür am Samstag, 28. April, 11 bis 16 Uhr, startet das Schülerforschungszentrum Phaenovum in den Sommer. Es gibt viele Mitmachstationen der Fachbereiche sowie der unterstützenden Unternehmen: hier kann gelötet, gemischt, analysiert oder programmiert werden.

Lörrach. Im Freigelände können bei gutem Wetter die „raecing“-Boliden des Wettbewerbs „Formel 1 in der Schule“ auf der Rennbahn bestaunt werden. Das Team „aengels“ mit Sarah Korsten, Jeanine Jutzi und Anna Asal wird Anfang Mai in Friedrichshafen um die deutsche Meisterschaft kämpfen. Das Team entwickelte ihr Auto kontinuierlich weiter. Physikalische Simulationen, Tests im Windkanal und Kooperationen mit lokalen Unternehmen, sowie der Universität Basel und der DHBW Lörrach brachten die Entwicklung der Autos deutlich weiter. Die Tests im Phaenovum-Windkanal werden den Besuchern von den „aengels“ vorgeführt.

Im Neubau, Altbau, in der alten Halle und im Außengelände zeigen die Fachbereiche und ihre Schüler wie vielfältig und spannend angewandte Naturwissenschaften und Technik sein können. An vielen Mitmachstationen können große und kleine Jungforscherinnen und Jungforscher experimentieren, erforschen und programmieren und dabei vielleicht ihr Talent für die MINT-Berufe entdecken.

„Jugend forscht“- Projekte

Den ganzen Tag über werden Schüler ihre Forschungsprojekte vorstellen. Die Sieger der „Jugend forscht“-Regional- und Landeswettbewerbe sind natürlich mit dabei und informieren über ihre Forschung im Phaenovum. Ein umfangreiches Programm an Experimenten und Workshops wird angeboten: Programmieren von Robotern, Flammenfärbung, Blutnachweis im Labor, Löten von elektronischen Bauteilen, das Herstellen von Lavendelparfum, ein Geologie-Quiz mit Gesteinsproben und vieles mehr. Wer sich über den Roboter-Wettbewerb RoboRAVE informieren will, kann vielleicht sogar Teampartner für den nächsten Wettbewerb im November finden.

Die Gold- und Silbersponsoren tragen mit „Spielerischen Einblicken in technische Berufe“ (Endress+Hauser und Raymond) sowie „Wasser reinigen“ (BASF), „Versuche im Vakuum“ (Busch Vakuumpumpen und Systeme), „Popkornherstellung“ (Syngenta) und „Roboter-Programmierung“ (Duale Hochschule Baden-Württemberg Lörrach) zum Tag der offenen Tür bei.

Außerdem bieten die Klassen des Hans-Thoma-Gymnasiums wieder Kaffee und Kuchen an.