Datenschutz  Impressum  Über uns  Sitemap 

Experimenta expandiert auf vielen Feldern

20 Februar 2020 Von: Carsten Friese, Stimme.de

Das Heilbronner Science Center geht neue Wege: Es entwickelt eine eigene Ausstellung zum Thema Geschmack, zieht mit einer Schau ins Stuttgarter Mercedes-Museum ein und garniert eine Klima-Show mit Vivaldi.

Foto: Experimenta

Die Experimenta wird zum Kino-Standort für besondere Filme, bringt Wissenschaft und klassische Musik in Einklang und geht mit einer Mini-Ausstellung auf Auswärtstour: Eine ganze Reihe neuer Formate stellten die Organistoren von Deutschlands größtem Science Center gestern bei der Jahrespressekonferenz vor.

"Wir wollen eine Bildungseinrichtung für die Wissensgesellschaft im 21. Jahrhundert sein", steckte Geschäftsführer Dr. Wolfgang Hansch das Ziel ab. Die ersten neun Monate nach dem Um- und Neubau strömten 251149 Besucher in die neuen Räume. "Diese Zahlen muss man in einer Stadt mit 125 000 Einwohnern erst einmal erreichen", sagte Hansch.

Kinofime wie "Odyssee im Weltraum" und "Contact" im Science Dome erleben

Im Jahr 2020 startet die Wissens- und Erlebniswelt mit vielen neuen Angeboten. Im Science Dome wird ab 1. April eine Naturdokumentation "Expedition Reef" zu sehen sein, bei der Besucher in die vielfältige Welt der Korallenriffe eintauchen. Als Kinofilme werden im Science Dome "2001 Odyssee im Weltraum" (25. April) von Stanley Kubrick und "Contact" mit Jodie Foster (27. Juni) gezeigt. Eine Wissenschaftsshow mit Professor Harald Lesch zum Klimawandel wird am 16. Mai mit Musik von Vivaldis "Vier Jahreszeiten" verknüpft. Und: Ab 30. Mai startet eine Show "Global Soundscapes", bei der in einer Live-Show Geräusche und Klänge der Natur erforscht werden. Hier kooperiert die Experimenta mit der Universität Freiburg.

Neue Wege geht die Experimenta bei Ausstellungen. Vom 25. April bis 6. September wird erstmals in Deutschland die Naturschau "Ozeane - Reise in verborgene Welten" aus dem Naturhistorischen Museum in New York gezeigt. Wie Ausstellungsleiter Dr. Christian Sichau erklärte, entwickelt die Experimenta auch eine eigene Sonderausstellung unter dem Titel "Geschmackssache - warum wir mögen, was wir mögen". Ein Ideenwettbewerb dazu ist gestartet.

Für besondere Momente wird am 9. Mai auch die Deutsche Meisterschaft "Formel 1 in der Schule" samt Wettrennen mit selbstgebauten kleinen Flitzern sorgen. Am 16. Juni werden rund 1000 Kinder zum bundesweiten Tag der kleinen Forscher unter dem Motto "Wasser neu entdecken" erwartet.

Auf große Nachfrage in den Forscherwelten verwies Dr. Thomas Wendt. 18 500 Kinder und Jugendliche experimentierten in den Laboren. Mittlerweile sind sogar 28 Jugend-forscht-Projekte mit 63 Schülern angelaufen. Unter anderem tüfteln sie an einem günstigen Geigerzähler zur Messung von Radioaktivität oder stellen Kunststoff auf pflanzlicher und tierischer Basis her.

Seit März 2029 wuchs die Zahl fester Angestellter von 150 auf 200

Eine Art Mini-Experimenta wird demnächst im Mercedes-Benz-Museum in Stuttgart aufgebaut. Auf 200 Quadratmetern wird sich die Experimenta dort in einer Kooperation präsentieren. Und: Gut ein Jahr nach dem Neustart bildet das Science-Center bald Lehrlinge in den Bereichen Mediengestaltung, IT und Verwaltung aus. Derzeit laufen die Auswahlgespräche.

Das Wachstum ist beachtlich: Waren es zum Neustart im März 2019 rund 150 feste Angestellte, liegt die Zahl heute bei 200.