Datenschutz  Impressum  Über uns  Sitemap 

Audi Sport Seyffarth R8 LMS Cup mit Audi R8 LMS GT4 zu Gast bei Formel 1 in der Schule

12 Mai 2019 Von: Annette Laqua, Audi Sport Seyffarth R8 LMS Cup

Foto: Audi Sport Seyffarth R8 LMS Cup

 

Am gestrigen Samstag fand in der Autostadt Wolfsburg die deutsche
Meisterschaft des Technologiewettbewerbs Formel 1 in der Schule statt.
Mit dabei war auch ein Audi R8 LMS GT4 aus dem Audi Sport Seyffarth R8
LMS Cup, der bei den 11- bis 19-jährigen Teilnehmern sehr gut ankam.
Umgekehrt zeigte sich Tobias Seyffarth, technischer Leiter des Audi Sport
Seyffarth R8 LMS Cup, beeindruckt von der Leistung der Schülerteams.
„Ich war zum ersten Mal bei einem Wettbewerb von Formel 1 in der Schule
und bin positiv überrascht. Ich bin nun schon 25 Jahre im Motorsport und
muss sagen, dass die Schüler auf höchstem Niveau agiert haben. Hier
tummeln sich vielleicht die zukünftigen Ingenieure, die später in der DTM
oder sogar der Formel 1 zu sehen sind“, zog Tobias Seyffarth den Hut vor
den Teams, die aus ganz Deutschland den Weg in die Autostadt fanden.
Dort wurden die Wettbewerbe im Audi Pavillon und im Volkswagen
Nutzfahrzeuge Pavillon abgehalten, vor dem der Audi R8 LMS GT4 mit der
Startnummer 32 als attraktiver Blickfang postiert war.
Formel 1 in der Schule ist ein multidisziplinärer Technologiewettbewerb, bei
dem Schüler im Alter von elf bis 19 Jahren einen Miniatur-Rennwagen am
Computer entwickeln, fertigen und anschließend ins Rennen schicken. Die
Rennen finden auf einer 20 Meter langen Geraden statt; es kämpfen immer
zwei Teams gegeneinander und die Rennwagen werden mit Gaspatronen
auf die kurze Reise geschickt. Um am Ende ganz vorne zu landen, reicht es
nicht aus, den schnellsten Renner zu konstruieren; die drei bis sechs
Mitglieder starken Teams müssen sich auch in den Disziplinen Fahrzeug
(CAD-Konstruktion und CAM-Fertigung), Portfolio (Entwicklungsprozess,
Projektmanagement und Marketing), Teamstand und mündliche
Präsentation einer Fachjury stellen. Die Besten der Regionalmeisterschaften
in den Kategorien Senior und Junior qualifizieren sich für die deutsche
Meisterschaft; die beiden besten Senior-Teams der deutschen Meisterschaft
dürfen dann noch zur Weltmeisterschaft reisen, die im Rahmen des Formel-
1-Rennens in Abu Dhabi stattfindet.
In diesem Jahr haben sich die Teams Evolution und Fusion für die WM
qualifiziert. Platz drei ging an Wi vom Dörp, die für ihre Leistungen von
Seyffarth Motorsport zu einem Besuch des Audi Sport Seyffarth R8 LMS Cup
eingeladen wurden. Und auch das beste Juniorteam Mach2 erhielt eine
Einladung zu einem Rennwochenende des Audi Sport Seyffarth R8 LMS Cup.
„So viel Begeisterung und Know-How in so jungen Jahren muss man einfach
unterstützen“, so Seyffarth nach der Siegerehrung.