Datenschutz  Impressum  Über uns  Sitemap 

Fahrzeuge im Parc Fermé

Virtuelle Meisterschaft Süd-West 2020

Insgesamt 11 Teams haben ihre Wettbewerbsunterlagen eingeschickt und damit an der virtuellen Formel 1 in der Schule Meisterschaft teilgenommen, mit dem Ziel Landesmeister zu werden und in der experimenta Heilbronn um den Deutschen Meistertitel kämpfen zu dürfen.

Der Landesmeistertitel Baden-Württemberg geht in diesem Jahr an Cubic Racing aus St. Georgen.

Momentum aus Sindelfingen dürfen als Landesmeister der Junioren bei der DM für Baden-Württemberg antreten.

Rheinland-Pfalz wird auf der Deutschen Meisterschaft von den Diamond Bulls und Red Jasper aus Idar-Oberstein vertreten.

Hier sind die Top-Drei für Baden-Württemberg:

  • Landessieger - Cubic Racing - Thomas-Strittmatter-Gymnasium St. Georgen
  • Silber - evolut1on - Karl-Maybach-Gymnasium Friedrichshafen
  • Bronze - EAGirls - Ernst-Abbe-Gymnasium Oberkochen
  • Landessieger Junior - Momentum - Gymnasium Unterrieden Sindelfingen
  • Silber Junior - TSRacers - Theodor-Schüz-Realschule Herrenberg
  • Bronze Junior - Revolution - Gymnasium Unterrieden Sindelfingen

Folgende Sonderpreise konnten vergeben werden:

  • Schnellstes Fahrzeug - Cubic Racing - Thomas-Strittmatter-Gymnasium St. Georgen (1,261 sec) 
  • Schnellstes Fahrzeug Junior - Momentum - Gymnasium Unterrieden Sindelfingen  (1,141 sec)
  • Konstruktionspreis (Bestes Fahrzeug) - Cubic Racing - Thomas-Strittmatter-Gymnasium St. Georgen
  • Konstruktionspreis (Bestes Fahrzeug) Junior - TSRacers - Theodor-Schüz-Realschule Herrenberg
  • Beste Mündliche Präsentation Cubic Racing - Thomas-Strittmatter-Gymnasium St. Georgen
  • Beste Mündliche Präsentation Junior - Momentum - Gymnasium Unterrieden Sindelfingen
  • Bestes Portfolio - evolut1on - Karl-Maybach-Gymnasium Friedrichshafen
  • Bestes Porfolio Junior - Momentum - Gymnasium Unterrieden Sindelfingen
  • Bester Teamstand - Cubic Racing - Thomas-Strittmatter-Gymnasium St. Georgen
  • Bester Teamstand Junior - Momentum - Gymnasium Unterrieden Sindelfingen
  • Bester Newcomer - BlackMamba - Lessing Gymnasium Mannheim (NC)

Herzlichen Glückwunsch und vielen Dank an ALLE Teams!

So sieht die komplette Rangliste aus:

  •  1. - Cubic Racing - Thomas-Strittmatter-Gymnasium St. Georgen
  •  2. - Diamond Bulls - Gymnasium an der Heinzenwies Idar-Oberstein - Rheinland-Pfalz 
  •  3. - evolut1on - Karl-Maybach-Gymnasium Friedrichshafen
  •  4. - EAGirls - Ernst-Abbe-Gymnasium Oberkochen
  •  5. - EAG Oberkochen - Ernst-Abbe-Gymnasium Oberkochen
  •  6. - BlackMamba - Lessing Gymnasium Mannheim (NC)
  •  7. - Salem Racing - Schule Schloss Salem Überlingen (NC)  

Junior-Teams:

  • 1. - Momentum - Gymnasium Unterrieden Sindelfingen
  • 2. - TSRacers - Theodor-Schüz-Realschule Herrenberg
  • 3. - Red Jasper - Gymnasium an der Heinzenwies Idar-Oberstein - Rheinland-Pfalz
  • 4. - Revolution - Gymnasium Unterrieden Sindelfingen

Diese Teams sind leider kurzfristig nicht angetreten bzw. hatten kein Interesse, an der virtuellen Meisterschaft teilzunehmen: 

  • Fast Future - Karl-Friedrich-Gymnasium Mannheim
  • GG Dynamics - Goethe Gymnasium Freiburg - Baden-Württemberg
  • GG Force - Goethe Gymnasium Freiburg - Baden-Württemberg
  • Racing Universe - Fürstenberg-Gymnasium Donaueschingen
  • Razür - Zurich International School Kilchberg - Schweiz
  • Speedy - St. Angela Schule Königstein - Hessen
  • Thunder Drive - Zurich International School Kilchberg - Schweiz
  • Zero Friction - Zurich International School Kilchberg - Schweiz

Die Jury

Kein Wettkampf ohne Jury!

Wir bedanken uns ganz herzlich bei folgenden Personen, die bereit waren sich als Mitglieder der Online-Jury der nicht alltäglichen Herausforderung zu stellen und einen wichtigen Teil der Verantwortung zu übernehmen:

FemTec unterstützt Formel 1 in der Schule

Hochschulkarrierezentrum für Frauen Berlin GmbH

Die Femtec. GmbH ist ein Hochschulkarrierezentrum für Frauen in den Ingenieur- und Naturwissenschaften mit Sitz an der TU Berlin.
Gemeinsam mit ihren Kooperationspartnern aus Wirtschaft und Wissenschaft - international agierende Spitzenunternehmen und führende technische Hochschulen in Deutschland und der Schweiz - bildet die Femtec seit 2003 das Femtec.Network. Im Femtec-Careerbuilding-Programm werden ambitionierte Studentinnen der Natur- und Ingenieurwissenschaften aus den an den Femtec-Partneruniversitäten gefördert und geschult, um sie auf Führungsaufgaben vorzubereiten (Vermittlung von Soft-Skills, Führungs- und Managementkompetenzen, Unternehmenskontakte, Exkursionen Praktika, individuelle Karriereberatung). Die Absolventinnen des Programms sind aktiv im Femtec.Alumnae e.V. und unterstützen hier insbesondere Schülerinnen auf ihrem Weg in spannende technische Berufe.

Für MINT-begeisterte Schülerinnen und Schüler bietet das Femtec.Network verschiedene Programme an: die Technikworkshops "Try it!" für Schülerinnen der 9.-11. und der 11. - 13. Klasse sowie in Kooperation mit der Fraunhofer-Gesellschaft das Nachwuchsprogramm „Talent Take Off – Start ins Studium“.

www.femtec.org