Datenschutz  Impressum  Über uns  Sitemap 

Regionale Meisterschaft Süd-West 2012

Alle 22 angemeldeten Teams haben am 30. + 31. März 2012 im experimenta Science Center in Heilbronn an der Formel 1 in der Schule Meisterschaft Süd-West teilgenommen mit dem Ziel Landesmeister zu werden.

Vier Bundesländer waren vertreten, acht Teams werden sich Anfang Mai im Mercedes-Benz Museum in Stuttgart wieder treffen und um die Deutschen Meistertitel kämpfen.

Das Team falconnect vom LGH Schwäbisch Gmünd hat seinen Landesmeistertitel Baden-Württemberg verteidigt.
Auch das Team StormHawks - ebenfalls vom LGH Schwäbisch Gmünd - konnte sich zum zweiten Mal in Folge den Landesmeistertitel der Junioren sichern.

Sieger im KNOCK-OUT-RENNEN ist in einem superspannenden, quasi schulinternen Finale zweier Teams vom Max-Planck-Gymnasium Lahr das Team Flying Bulls geworden!
Die Vorjahres-Sieger Team Animus von der Gottlieb-Daimler-Schule Sindelfingen überreichten ihnen den 2010 vom LGH Schwäbisch Gmünd gestifteten Wanderpokal.
Ein Jahr lang dürfen sich die Jungs aus Lahr nun daran erfreuen, bevor sie ihn 2013 an den nächsten Sieger weiterreichen.

Als bestes Team von einer Schule, die diese Saison erstmals ein Team ins Rennen geschickt hat, dürfen sich die Lokalmatadoren Panthernight-Racing aus Heilbronn über den eigens von der experimenta gestifteten Newcomer-Preis freuen: es gab für jedes Teammitglied eine Jahreskarte für das experimenta Science Center!

Hier sind die Ergebnisse im Einzelnen:

Aus Baden-Württemberg:

  • Landessieger - falconnect - LGH Schwäbisch Gmünd
  • Silber - LGW-RC - Lessing-Gymnasium Winnenden
  • Bronze - Panthernight-Racing - Mönchsee-Gymnasium Heilbronn
      
  • Landessieger Junior - StormHawks - LGH Schwäbisch Gmünd
  • Silber Junior - New Wind - LGH Schwäbisch Gmünd
  • Bronze Junior - BlackRacers - Gymnasium Unterrieden Sindelfingen

Aus Hessen

  • Landessieger - DragQuarks United - Gymnasium Eltville
  • Silber - GOstriderz - Gymnasium Oberursel

     

  • Landessieger Junior - Speedstær - Gymnasium Eltville
  • Silber Junior - motoGO - Gymnasium Oberursel

Aus Rheinland-Pfalz:

  • Landessieger - RS+ Racing - Realschule Plus Annweiler

Aus dem Saarland:

  • Landessieger - SPEEDY - Gesamtschule Saarbrücken Ludwigspark
  • Landessieger Junior - Skycar - Gesamtschule Saarbrücken Ludwigspark

Folgende Sonderpreise konnten vergeben werden:

  • Schnellstes Fahrzeug -  Flying Bulls - Max-Planck-Gymnasium Lahr (0,919 sec*
  • Schnellstes Fahrzeug Junior - StormHawks - LGH Schwäbisch Gmünd (0,964 sec*)
  • Konstruktionspreis (Bestes Fahrzeug) - falconnect - LGH Schwäbisch Gmünd
  • Konstruktionspreis (Bestes Fahrzeug) Junior - New Wind - LGH Schwäbisch Gmünd
  • Beste mündliche Präsentation - Panthernight-Racing - Mönchsee-Gymnasium Heilbronn
  • Beste mündliche Präsentation Junior - Silver Drive - Gymnasium Unterrieden Sindelfingen
  • Bestes Portfolio - LGW-RC - Lessing-Gymnasium Winnenden
  • Bestes Portfolio Junior - BlackRacers - Gymnasium Unterrieden Sindelfingen
  • Beste Teamstand - DragQuarks United - Gymnasium Eltville
  • Bester Teamstand Junior - StormHawks - LGH Schwäbisch Gmünd
  • Innovationspreis für Konzept zur Sponsorengewinnung - Silver Drive - Gymnasium Unterrieden Sindelfingen

Herzlichen Glückwunsch und vielen Dank an ALLE Teams!

So sieht die Rangliste aus:

  •   1. - falconnect - LGH Schwäbisch Gmünd
  •   2. - LGW-RC - Lessing-Gymnasium Winnenden
  •   3. - DragQuarks United - Gymnasium Eltville  
  •   4. - Panthernight-Racing - Mönchsee-Gymnasium Heilbronn 
  •   5. - Limit Crushers - Max-Planck-Gymnasium Lahr
  •   6. - RS+ Racing - Realschule Plus Annweiler
  •   7. - Baldur - Dillmann-Gymnasium Stuttgart 
  •   8. - Badner-Boliden - Werner-von-Siemens-Realschule Kuppenheim
  •   9. - crashtest - Max-Planck-Gymnasium Lahr
  • 10. - SPEEDY - Gesamtschule Saarbrücken Ludwigspark
  • 11. - GOstriderz - Gymnasium Oberursel
  • 12. - Flying Bulls - Max-Planck-Gymnasium Lahr
  • 13. - Speedbrot - Immanuel-Kant-Gymnasium Tuttlingen

Dies waren die Junior-Teams bei der Meisterschaft SÜD-WEST:

  • 1. - StormHawks - LGH Schwäbisch Gmünd
  • 2. - New Wind - LGH Schwäbisch Gmünd
  • 3. - Skycar - Gesamtschule Saarbrücken Ludwigspark Saarbrücken
  • 4. - BlackRacers - Gymnasium Unterrieden Sindelfingen
  • 5. - Speedstær - Gymnasium Eltville
  • 6. - Hurriane² - Karl-Friedrich-Gymnasium Mannheim
  • 7. - Silver Drive - Gymnasium Unterrieden Sindelfingen
  • 8. - motoGO - Gymnasium Oberursel
  • 9. - Die Techniker - GHS Fautenbach / Önsbach Achern


*
Die Zeiten sind auf einer um 2,44m verkürzten Rennbahn eingefahren worden.

Grußwort des Schirmherrn

OB Helmut Himmelsbach © Uwe Nölke

Wir freuen uns sehr, dass der Oberbürgermeister der Stadt Heilbronn Helmut Himmelsbach nicht nur die Schirmherrschaft für diese Meisterschaft übernommen hat, sondern sich sogar die Zeit nehmen will um höchstpersönlich die Siegerehrung vorzunehmen!


Sein Grußwort gibt es auch als pdf zum Download.

 

 

Grußwort

Die experimenta Heilbronn ist das größte Science Center in Süddeutschland. Hauptziel dieser außerschulischen Bildungseinrichtung ist es, Naturwissenschaft und Technik insbesondere für Kinder- und Jugendliche begreif- und erlebbar zu machen. Durch interaktive Ausstellungen, das Experimentieren unter pädagogischer Anleitung in Ateliers und Laboren sowie durch die kreativen Angebote in den Talentschmieden und durch Veranstaltungen soll die naturwissenschaftliche und technische Bildung von Schülerinnen und Schülern gefördert und gestärkt werden. Der Leitspruch lautet: Technik und Naturwissenschaften machen Spaß!

Genau dieses Ziel verfolgt auch der Wettbewerb „Formel 1 in der Schule“. Insofern freue ich mich ganz besonders, die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der diesjährigen Regionalmeisterschaft Süd-West hier in Heilbronn begrüßen zu können. Die Aufgabe, einen Miniatur-Formel-1-Rennwagen im Team am Computer zu entwickeln, mit wirtschaftlichem Sachverstand zu fertigen und anschließend in ein Rennen zu schicken, ist faszinierend. Allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern wünsche ich tolle Ideen beim Bau des Rennwagens und den Zuschauern viel Spannung an der Rennstrecke. Ich bin sicher, dass die Heilbronner experimenta für den Wettbewerb ein sehr guter Gastgeber sein wird.

Helmut Himmelsbach

Die Jury

Kein Wettkampf ohne Jury!

Wir bedanken uns ganz herzlich bei folgenden Personen, die sich bereit erklärt haben als Mitglieder der Jury einen wichtigen Teil der Verantwortung zu übernehmen:

  • Maximilian Bauer, Student - Formula Student Team Kühn Racing e.V. Heilbronn
  • Simon Diemer, Student - Formula Student Team Kühn Racing e.V. Heilbronn
  • Dipl.-Ing.(FH) Volker Geis, Kursleiter Labor (Physik & Technik) - experimenta Heilbronn
  • Alexander Kühne, Student - Formula Student Team Kühn Racing e.V. Heilbronn
  • Eva Märklen, Studentin DHBW Heilbronn
  • Yasemin Murtaza, Studentin DHBW Heilbronn
  • Dipl.-Wirt.-Inf. Corina Reitter, Femtec-Alumna - Rollout- / Suppliermanagement Autoline Europe Daimler AG, Stuttgart
  • Sabrina Retzbach, Studentin DHBW Heilbronn
  • Benjamin Röhrich, Student - Formula Student Team Kühn Racing e.V. Heilbronn
  • Elke Rothfuß, Kaufmännische Leiterin - experimenta Heilbronn
  • Lisa Maria Rottmann, Studentin - Lancaster University Management School, England
  • Dipl.-Kfm. Hajo Schweizer - Siemens PLM Software, München
  • Dipl.-Ing. Ursula Smolka, Femtec-Alumna - Research Assistant Stiftungslehrstuhl Windenergie Universität Stuttgart
  • Prof. Dipl.-Ing. Herbert Windisch - Thermodynamik und Verbrennungsmotoren - Fakultät für Mechanik und Elektronik (T1) und Institut für Kraftfahrzeugtechnik und Mechatronik Studiengang Maschinenbau- Labor für Kolbenmaschinen Hochschule Heilbronn
  • Lisa Winzig, Studentin DHBW Heilbronn

Die Rennbahn betreute Vincent Wolgast aus Hamburg.

FemTec unterstützt Formel 1 in der Schule

Hochschulkarrierezentrum für Frauen Berlin GmbH

Die Femtec. GmbH ist ein Hochschulkarrierezentrum für Frauen in den Ingenieur- und Naturwissenschaften mit Sitz an der TU Berlin.
Gemeinsam mit ihren Kooperationspartnern aus Wirtschaft und Wissenschaft - international agierende Spitzenunternehmen und führende technische Hochschulen in Deutschland und der Schweiz - bildet die Femtec seit 2003 das Femtec.Network. Im Femtec-Careerbuilding-Programm werden ambitionierte Studentinnen der Natur- und Ingenieurwissenschaften aus den an den Femtec-Partneruniversitäten gefördert und geschult, um sie auf Führungsaufgaben vorzubereiten (Vermittlung von Soft-Skills, Führungs- und Managementkompetenzen, Unternehmenskontakte, Exkursionen Praktika, individuelle Karriereberatung). Die Absolventinnen des Programms sind aktiv im Femtec.Alumnae e.V. und unterstützen hier insbesondere Schülerinnen auf ihrem Weg in spannende technische Berufe.

Für MINT-begeisterte Schülerinnen und Schüler bietet das Femtec.Network verschiedene Programme an: die Technikworkshops "Try it!" für Schülerinnen der 9.-11. und der 11. - 13. Klasse sowie in Kooperation mit der Fraunhofer-Gesellschaft das Nachwuchsprogramm „Talent Take Off – Start ins Studium“.

http://www.mintzukunft.de/mint/fileadmin/template/assets/pfeil_gruen.gifwww.femtec.org