Datenschutz  Impressum  Über uns  Sitemap 

Regionale Meisterschaft Süd-West 2011

Insgesamt 16 Teams haben am 18. + 19. Februar 2011 im experimenta Science Center in Heilbronn 
an der Formel 1 in der Schule Meisterschaft Süd-West teilgenommen mit dem Ziel Landesmeister zu werden und um den Deutschen Meistertitel kämpfen zu dürfen.

Landesmeister von Baden-Württemberg ist das Team falconnect vom LGH Schwäbisch Gmünd.
Das Team StormHawks, ebenfalls vom LGH Schwäbisch Gmünd, konnte sich den Landesmeistertitel der Junioren sichern.

Sieger im KNOCK-OUT-RENNEN ist in einem superspannenden Finale das Team Animus von der Gottlieb-Daimler-Schule Sindelfingen geworden!
Dieses Team darf sich nun ein Jahr an dem 2010 vom LGH Schwäbisch Gmünd gestifteten Wanderpokal erfreuen, bevor es ihn 2012 an den nächsten Sieger weiterreicht.

Als bestes Team von einer Schule, die diese Saison erstmals ein Team ins Rennen geschickt hat, dürfen sich die Badner-Boliden aus Kuppenheim über den eigens von der experimenta gestifteten Newcomer-Preis freuen: es gab für jedes Teammitglied eine Jahreskarte für das experimenta Science Center!

Hier sind die Ergebnisse im Einzelnen:

Aus Baden-Württemberg:

  • Landessieger - falconnect - LGH Schwäbisch Gmünd
  • Silber - TigeRace - Gymnasium Unterrieden Sindelfingen
  • Bronze - Hammerstein Racing Team - Gymnasium Unterrieden Sindelfingen
      
  • Landessieger Junior - StormHawks - LGH Schwäbisch Gmünd
  • Silber Junior- Golden Star Racers - LGH Schwäbisch Gmünd
  • Bronze Junior - Speed Lions (Junior) - Karl-Friedrich-Gymnasium Mannheim

Aus Hessen

  • Landessieger  - Planckaner - Max-Planck-Schule Rüsselsheim

Aus dem Saarland:

  • Landessieger Junior - Speedy - Gesamtschule Saarbrücken Ludwigspark Saarbrücken

Folgende Sonderpreise konnten vergeben werden:

  • Schnellstes Fahrzeug -  Bukephalos - Kopernikus Gymnasium Wasseralfingen(1,023 sec*
  • Schnellstes Fahrzeug Junior - Black Racers - Gymnasium Unterrieden Sindelfingen (1,026 sec*)
  • Konstruktionspreis (Bestes Fahrzeug) - falconnect - Schwäbisch Gmünd
  • Beste Team Darstellung - TigeRace - Gymnasium Unterrieden Sindelfingen
  • Innovationspreis - Planckaner - Max-Planck-Schule Rüsselsheim

Herzlichen Glückwunsch und vielen Dank an ALLE Teams!

So sieht die Rangliste aus:

  •   1. - falconnect - LGH Schwäbisch Gmünd
  •   2. - TigeRace - Gymnasium Unterrieden Sindelfingen
  •   3. - Hammerstein Racing Team - Gymnasium Unterrieden Sindelfingen  
  •   4. - Animus - Gottlieb-Daimler-Schule Sindelfingen 
  •   5. - Planckaner - Max-Planck-Schule Rüsselsheim
  •   6. - Badner-Boliden - Werner-von-Siemens Realschule Kuppenheim
  •   7. - Bukephalos - Kopernikus Gymnasium Wasseralfingen 
  •   8. - SuperTuxRacing Team - Max-Planck-Gymnasium Lahr
  •   9. - limit crushers - Max-Planck-Gymnasium Lahr
  • 10. - Radical Racing Team - Markgrafen Gymnasium Karlsruhe Durlach
  • 11. - Hot&Spicy - SFZ Tuttlingen 

Dies waren die Junior-Teams bei der Meisterschaft SÜD-WEST:

  • 1. - StormHawks - LGH Schwäbisch Gmünd
  • 2. - Golden Star Racers - LGH Schwäbisch Gmünd
  • 3. - Speedy - Gesamtschule Saarbrücken Ludwigspark Saarbrücken
  • 4. - Speed Lions - Karl-Friedrich-Gymnasium Mannheim
  • 5. - Black Racers - Gymnasium Unterrieden Sindelfingen


*
Die Zeiten sind auf einer um 2,44m verkürzten Rennbahn eingefahren worden.

Das Fernsehen war auch da!

Im Mittelpunkt des Videos steht ein Junior Team aus Schwäbisch Gmünd, das vom TV-Team an beiden Tagen begleitet wurde.

Auf Youtube könnt Ihr Euch den Beitrag aus der SWR Landesschau vom 21.02.2011 nochmals ansehen...

Ehrengäste auf vier Rädern

Allen Rennsport-Fans wurde bei der Meisterschaft in Heilbronn ein ganz besonderes Highlight geboten!

Die hervorragenden Beziehungen unserer Gastgeber und Sponsoren haben es möglich gemacht, leibhaftige "Stars des Motorsports" für die Dauer der Veranstaltung vor den Toren der experimenta zu parken!
Für gewöhnlich bekommt man diese Boliden lediglich auf der Rennstrecke zu sehen!
Hier war der Porsche sogar unverschlossen und man konnte die Leichtigkeit der Carbon-Türe, die aufs Nötigste beschränkte Innenausstattung und die vielen Knöpfe am Lenkrad bestaunen...


Euch bot sich Gelegenheit

aus der Nähe zu bestaunen!

Die Rennfahrzeuge wurden persönlich betreut von DTM-Pilot Martin Tomczyk (Audi) und Werksfahrer Marc Lieb (Porsche), die auch fleißig Autogramme schrieben. 
Darüber hinaus standen sie und ein Renningenieur von Callaway Racing auch in der Podiumsdiskussion Rede und Antwort.

Diese wurde moderiert von Alexander Schnell, Ressortleiter für Sonderveröffentlichungen bei der Heilbronner Stimme.

Grußwort des Schirmherrn

OB Helmut Himmelsbach (c) Uwe Nölke

 

 

Wir freuen uns sehr, dass der Oberbürgermeister der Stadt Heilbronn Helmut Himmelsbach nicht nur die Schirmherrschaft für diese Meisterschaft übernommen hat, sondern sogar die Zeit fand um hat höchstpersönlich die Siegerehrung vorzunehmen!

 

Sein Grußwort gibt es auch als pdf zum Download.

 

 

Grußwort

Die experimenta Heilbronn ist das größte Science Center in Süddeutschland. Hauptziel dieser außerschulischen Bildungseinrichtung ist es, Naturwissenschaft und Technik insbesondere für Kinder- und Jugendliche begreif- und erlebbar zu machen. Durch interaktive Ausstellungen, das Experimentieren unter pädagogischer Anleitung in Ateliers und Laboren sowie durch die kreativen Angebote in den Talentschmieden und durch Veranstaltungen soll die naturwissenschaftliche und technische Bildung von Schülerinnen und Schülern gefördert und gestärkt werden. Der Leitspruch lautet: Technik und Naturwissenschaften machen Spaß!

 

Genau dieses Ziel verfolgt auch der Wettbewerb „Formel 1 in der Schule“. Insofern freue ich mich ganz besonders, die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der diesjährigen Regionalmeisterschaft Süd-West hier in Heilbronn begrüßen zu können. Die Aufgabe, einen Miniatur-Formel-1-Rennwagen im Team am Computer zu entwickeln, mit wirtschaftlichem Sachverstand zu fertigen und anschließend in ein Rennen zu schicken, ist faszinierend. Allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern wünsche ich tolle Ideen beim Bau des Rennwagens und den Zuschauern viel Spannung an der Rennstrecke. Ich bin sicher, dass die Heilbronner experimenta für den Wettbewerb ein sehr guter Gastgeber sein wird.

Helmut Himmelsbach

Die Jury

Kein Wettkampf ohne Jury!

Wir bedanken uns ganz herzlich bei folgenden Personen, die sich bereit erklärt haben als Mitglieder der Jury einen wichtigen Teil der Verantwortung zu übernehmen:

  • Dipl.-Ing.(FH) Volker Geis, Kursleiter Labor (Physik & Technik) - experimenta Heilbronn
  • Bodo Hermann - Prokurist / Mitglied der Geschäftsleitung - B&R Industrie-Elektronik GmbH Heilbronn
  • Dipl-Ing. Physikal. Ing. Manuela Krüger, Femtec-Alumna -Entwicklungsingenieurin DaimlerAG, Stuttgart
  • Bernd Nickel, abgeordneter Lehrer (Physik & Technik) - experimenta Heilbronn
  • Elke Rothfuß, Kaufmännische Leiterin - experimenta Heilbronn
  • Ann-Kathrin Schnell - Leiterin Marketing / Presse- und Öffentlichkeitsarbeit -  experimenta Heilbronn
  • Dipl.-Ing. Christina Werner, Femtec-Alumna -  Entwicklungsingenieurin Daimler AG, Stuttgart
  • Prof. Dipl.-Ing. Herbert Windisch - Thermodynamik und Verbrennungsmotoren - Fakultät für Mechanik und Elektronik (T1) und Institut für Kraftfahrzeugtechnik und Mechatronik Studiengang Maschinenbau- Labor für Kolbenmaschinen Hochschule Heilbronn

Die Rennbahn betreute Vincent Wolgast aus Hamburg.

FemTec unterstützt Formel 1 in der Schule

Hochschulkarrierezentrum für Frauen Berlin GmbH

Die Femtec. GmbH ist ein Hochschulkarrierezentrum für Frauen in den Ingenieur- und Naturwissenschaften mit Sitz an der TU Berlin.
Gemeinsam mit ihren Kooperationspartnern aus Wirtschaft und Wissenschaft - international agierende Spitzenunternehmen und führende technische Hochschulen in Deutschland und der Schweiz - bildet die Femtec seit 2003 das Femtec.Network. Im Femtec-Careerbuilding-Programm werden ambitionierte Studentinnen der Natur- und Ingenieurwissenschaften aus den an den Femtec-Partneruniversitäten gefördert und geschult, um sie auf Führungsaufgaben vorzubereiten (Vermittlung von Soft-Skills, Führungs- und Managementkompetenzen, Unternehmenskontakte, Exkursionen Praktika, individuelle Karriereberatung). Die Absolventinnen des Programms sind aktiv im Femtec.Alumnae e.V. und unterstützen hier insbesondere Schülerinnen auf ihrem Weg in spannende technische Berufe.

Für MINT-begeisterte Schülerinnen und Schüler bietet das Femtec.Network verschiedene Programme an: die Technikworkshops "Try it!" für Schülerinnen der 9.-11. und der 11. - 13. Klasse sowie in Kooperation mit der Fraunhofer-Gesellschaft das Nachwuchsprogramm „Talent Take Off – Start ins Studium“.

http://www.mintzukunft.de/mint/fileadmin/template/assets/pfeil_gruen.gifwww.femtec.org

Testfahren in Sindelfingen

Das Gymnasium Unterrieden in Sindelfingen verfügt über die Komplettausstattung aller für den Wettbewerb nötigen Elemente - unter Anderem gibt es dort auch eine Fräse und eine offizielle Rennbahn.

Das Team TigeRace bietet Euch an, nach Absprache diese Bahn für Testfahrten zu nutzen!

Wer noch gar keine Möglichkeit gefunden hat seinen Renner auch anzufertigen, könnte sogar die Fräse am Unterrieden dafür nutzen (Balsaholz bitte selber besorgen).

Bei Interesse bitte direkt Team TigeRace kontaktieren. Herzlichen Dank an das Team für dieses tolle Angebot!