Datenschutz  Impressum  Über uns  Sitemap 

Infos zu den Landesmeisterschaften 2018

Hier findet Ihr alle nötigen Informationen zu den Landesmeisterschaften der Saison 2017-2018!

Landesspezifische Details gibt es rechtzeitig unter der jeweiligen Landesfahne rechts -
Allgemein Gültiges direkt hier (bitte einfach runterscrollen).

Welche Titel könnt Ihr gewinnen?

Um folgende Titel werdet Ihr bei den Regionalmeisterschaften 2018 kämpfen:

  • Landessieger - mit Weiterleitung zur Deutschen Meisterschaft
  • Landessieger Junior - mit Weiterleitung zur Deutschen Meisterschaft
  • Schnellstes Fahrzeug
  • Konstruktionspreis - Bestes Fahrzeug
  • Beste Mündliche Präsentation
  • Bestes Portfolio
  • Bester Teamstand

Weitere Preise können zusätzlich verliehen werden, zum Beispiel:

  • KO-Sieger
  • Innovationspreis
  • Best Newcomer
  • Sonderpreis des Gastgebers / Hauptsponsors

Zeitplan

Dieser Zeitplan ist ein allgemeingültiger grober Rahmen für alle Veranstaltungen.
Details bitte auf der Seite zur entsprechenden Landesmeisterschaft nachlesen.

Die Veranstaltung ist auf zwei Tage ausgerichtet.

Geplant ist das Eintreffen der Teams am ersten Tag bis spätestens 15:00 Uhr.
Anschließend folgen Testrennen, Registrierung und Abgabe von drei Fahrzeugen, CAD-Dateien, Portfolio und Technischer Zeichnung. Außerdem werden die Teamboxen aufgebaut, genau wie bei der WM geschieht dies in der Regel in einem vorgegebenen Zeitrahmen. Dabei dürfen ausschließlich die Teammitglieder aktiv sein. Betreuer und Eltern dürfen bei der Ausstattung der Teamboxen nicht mithelfen und werden gebeten, sich außerhalb der Boxengasse aufzuhalten.

Das Scrutineering und die Beurteilung der Konstruktion, der eingereichten Fahrzeuge und des Portfolios durch die Jury erfolgt noch an diesem Abend!

Am zweiten Tag geht es morgens nach der gemeinsamen Begrüßung gleich richtig los:
Portfolios und Fahrzeuge, die nicht zum Rennen eingesetzt werden, können aus der Quarantäne abgeholt werden. Die Autorennen, die Team-Präsentationen und die Besuche der Jury an den Team-Ständen finden nach einem ausgetüftelten Zeitplan parallel zueinander statt, evtl. unterbrochen durch die Mittagspause.

Je nach Anzahl der Teams ist am Nachmittag zwischen 13:00 Uhr und 17:00 Uhr die Siegerehrung geplant.
Erst danach kann der Teamstand abgeräumt und die Heimreise angetreten werden.

Checkliste - was dürft Ihr NICHT vergessen ...

Ganz klar: Ihr seid das Wichtigste an unserem Wettbwewerb!

Wir freuen uns sehr auf Euch, denn damit dass Ihr bei einer Regionalmeisterschaft von NORDMETALL CUP Formel 1 in der Schule antretet habt Ihr bewiesen, dass Ihr alle echte Gewinner-Typen seid!
Wir haben großen Respekt vor Eurem Enthusiasmus, Euren Fähigkeiten, Eurem Engagement und Durchhaltevermögen!

Was solltet Ihr außer Euch selbst unbedingt mitbringen?

  • Euren Ausweis, der bei der Anmeldung kontrolliert wird
  • Die Einwilligungserklärung Eurer Eltern zu Bild- und Filmaufnahmen
  • Eure drei Fahrzeuge mit Spezifikationsblatt (die Spalten "Werte" bitte ausfüllen!)
  • Technische Zeichnung Eures Fahrzeugs ausgedruckt auf DIN A3
  • Eure Konstruktion im Format Solid Edge inkl. Technischer Zeichnung auf Datenträger
    (bitte Vollständigkeit und Lesbarkeit überprüfen sowie beschriften)
  • Euer Portfolio
  • Dekomaterial für Euren Team-Stand
  • Eure Präsentation auf USB-Stick oder CD (als Back-Up)

Wenn Ihr darüber hinaus auch noch Freunde, Familie, Sponsoren und Fan-Club mitbringt trägt das sicher zu einer tollen Atmosphäre bei...

Bewertungskriterien

Bei den Meisterschaften von NORDMETALL CUP Formel 1 in der Schule geht die Jury nach bestimmten, international vorgegebenen Bewertungsrichtlinien vor.

Das sind die sogenannten "Marking Criteria" - sie werden jede Saison dem jeweils gültigen Regelwerk angepasst.

Die Bewertungskriterien für die Saison 2017-18 findet Ihr auf der F1inschools-Website unter Downloads.

Details zu den Team-Boxen

Team-Box für die
Meisterschaften

Teil des Wettbewerbs ist die Gestaltung einer Team-Box, auch Teamstand oder Pit Display genannt. Bei den meisten Veranstaltungen werden fertige Boxen aus Systemwandelementen bereit gestellt, das ist aber NICHT DIE REGEL!
Je nach Gegebenheiten vor Ort gibt es möglicherweise auch nur einen Tisch und eine Pinnwand zur Darstellung Eures Teams.

Allgemein gelten folgende Angaben:

Die Stände werden von einem Messebauer aus Alu-Rahmen und weiß beschichteten Spanplatten gebaut. Bekannte Messebausysteme sind z.B. Octanorm, Syma u.ä.
Sie sind etwa 1,98m breit und 0,98m tief (jeweils vom Mittelpunkt der Rahmen gemessen, also lichte Weite mindestens zwei bis drei cm weniger). Diese Masse können aber auch abweichen - bitte seht auf der Seite für Eure Meisterschaft nach (klickt oben rechts auf Eure Landesflagge) - dort findet ihr die genauen Masse!
Die Höhe wird voraussichtlich 2,20m bis 2,50m betragen.
Vorne wird von uns oben quer ein so genanntes Kopfbrett angebracht, das ca. 30 cm hoch und bereits mit Eurem Teamnamen beschriftet ist. Eine Gestaltung duch die Teams ist NICHT vorgesehen. 
AUFGEPASST: Es kann sein (muss aber nicht), dass sich oben mittig zwischen Rückwand und Kopfbrett ein weiterer Steg befindet! Dieser kann hilfreich zur Befestigung von Material sein oder störend, wenn mit einer durchgängig freien Rückwand gerechnet wird.

ACHTUNG: Die Dekoration der Boxen darf ausschließlich mit leicht lösbaren Klebemitteln befestigt werden (Posterstrips, Tesa). Keinesfalls darf die Oberfläche durch Nägel, Reißzwecken oder Pins beschädigt werden.
An der oberen Kante kann z.B. mit Leimzwingen, Metallschrauben oder einhängbaren Haken Material befestigt werden.

Ausgestattet ist dieser Platz mit Stromanschluss und einem Tisch, dessen Maße von Meisterschaft zu Meisterschaft variieren, je nachdem was der Veranstalter zur Verfügung hat.

Die Außenwände können zur Gestaltung NICHT mit verwendet werden!

Bitte beachtet hierzu UNBEDINGT Artikel W 1.8.5 Teamstand
auf Seite 9 der Wettbewerbsregeln!!!

Änderung der Maße für Festeinbauten im Teamstand

Liebe Teilnehmerinnen und Teilnehmer, bitte berücksichtigt, dass sich in den Wettbewerbsregeln der Saison 2017-18 die Vorgaben für feste Einbauten in den Teamständen geändert haben!

Feste Einbauten dürfen die Abmessungen von 160 x 80 x 150 cm (Breite x Tiefe x Höhe) nicht überschreiten! (vgl. dazu Regel W 1.8.5)

Mit dieser Neuerung möchten wir hauptsächlich sicherstellen, dass Standmaterialien problemlos durch normale Türen und in Personenaufzüge passen und auch von Schülern selbst gehandhabt werden können.

Auch ist der Wunsch verstärkt an uns herangetragen worden, wir möchten bitte etwas gegen überhandnehmenden, teuren "Massivbau" zu unternehmen - wir hoffen, so etwas ausgeglichenere Voraussetzungen zu schaffen.