Datenschutz  Impressum  Über uns  Sitemap 

Deutsche Meisterschaft 2020

Foto: Vincent Wolgast

Herzlichen Glückwunsch an den deutschen Vizemeister 2020, das Team Blue Ocean aus Kronshagen!

Bei der Deutschen Meisterschaft von Formel 1 in der Schule am 19. September im experimenta Science Center in Heilbronn erzielte das Team Blue Ocean den zweiten Platz und hat damit Anrecht auf einen Startplatz bei der Weltmeisterschaft! Gratulation auch an das Team Wi vom Dörp aus Niedersachsen, das den dritten Platz erreichte und damit als Kollaborationsteam ebenfalls zur Weltmeisterschaft reisen darf!

Das Team Beyond aus Hamburg landete auf Platz fünf, Team Apex aus Waren (Müritz) erreichte Platz 7 und gewann das Knock-Out Rennen, Evispo aus Hamburg erzielte Platz 9 und erhielt den Sonderpreis für das schnellste Fahrzeug, Pegasus Construction erhielt Platz 11 und den Sonderpreis der experimenta für das "Team der Herzen". Bei den Junioren erreichte TEAMINT aus Hamburg den 4. Platz, dicht gefolgt von Ghost Racing auf Platz 5. Deutscher Meister wurde das Team Sonic Boom vom Graf-Rasso-Gymnasium Fürstenfeldbruck aus Bayern.

Herzlichen Glückwunsch und vielen Dank an alle Teams!

Auf YouTube könnt Ihr eine Zusammenfassung der Deutschen Meisterschaft ansehen.

3D-gedruckte Rennwagen

+++  Wichtige Info bei Fertigung des Rennwagens mit 3D-Druck +++

Das Material schrumpft nach der Fertigung. Berücksichtigt dies bitte bei Eurer Konstruktion. Wir empfehlen, alle Maße des Rennwagens noch einmal am fertig gedruckten Chassis zu überprüfen.

Überprüft insbesondere den Durchmesser der Patronenkammer am fertig gedruckten Auto! Laut Regelwerk muss die Patronenkammer ein Maß von 18,5 mm haben! Zugelassen ist eine Toleranz von +- 0,5 mm. Die Kammer darf nicht kleiner als 18 mm sein, sonst passen die Kartuschen nicht in die Kammer!

Dieses Maß - gemessen am fertigen Auto - MUSS den Vorgaben im Regelwerk entsprechen!

Wenn die Patronenkammer zu klein ist, kann die Gaspatrone nicht eingeführt werden und der Rennwagen kann auf der Meisterschaft nicht starten!

Informationen zum Fräsen

Liebe Teams,

Wenn Ihr unser mobiles Kompetenzzentrum nutzt, um Eure Fahrzeuge zu fräsen, dann beachtet bitte unbedingt folgende Hinweise:

Die Chassis werden zuerst von links und dann von rechts gefräst, das bedeutet, dass wir keine Aussparungen auf der Ober, bzw. Unterseite ausfräsen können. Bitte beachtet dies bei eurer Konstruktion.
Bitte haltet die in den Bildern dargestellten Maße ein.
Der Abstand von der Mitte der Patronenkammer bis zum Untergrund des Chassis MUSS exakt 29 mm betragen, da der Werkstück Nullpunkt der Fräsen in der Mitte der Patronenkammer liegt (Regel 5d). Der Durchmesser der Patronenkammer sollte 18 mm betragen, die Tiefe entspricht 51 mm.
Außerdem muss die Wandstärke von mindestens 3,5 mm der Patronenkammer eingehalten werden.
Alle anderen Maße sind Maximalwerte, näheres dazu findet ihr in den Technischen Regeln.

Bitte sendet uns eure Chassis frühzeitig vor eurem Frästermin zu, damit wir diese auf Fräsbarkeit überprüfen können. Denkt daran, dass ihr eure Daten trotzdem auf einem USB-Stick zum Frästermin mitbringt.

Zum Senden der Chassis und für Rückfragen:

info@nordmetall-cup.de

Fräsen links
Fräsen rechts
Hinten Patronenkammer Höhe
Hinten - Breite, Höhe, Nut, Patronenkammer
Seite - Länge
Seite - Patronenkammerwand Stärke (Drahtmodell)

Wenn wir mit unseren Fräsmaschinen zu Euch an die Schulen kommen, erzeugen wir gemeinsam mit den Schülern in einer kurzen Schulung die CNC-Datei mit CAM Express, so dass die Teams später die Möglichkeit haben, die Programmierung eingenständig nachzuvollziehen.

Die Mitarbeiter von NORDMETALL CUP Formel 1 in der Schule beraten die Teams in Hinblick auf die Fräsbarkeit. Hierzu nutzen unsere Mitarbeiter die Erfahrung der vergangenen Saisons. So gibt es zum einen technische Entscheidungen hinsichtlich der Fräsbarkeit sowie auch Entscheidungen, die in der Konstruktion bedingt liegen. Unsere Mitarbeiter beraten - die Teams treffen eigenverantwortlich die Entscheidung!

Für den Entscheidungsprozess ist es erforderlich, dass der Konstrukteur und der Produktionsingenieur vor Ort sind, ggf. auch der Teammanager.

MOIN!

Hallo, mein Name ist Paul Ruf und ich bin der neue Bufdi beim NORDMETALL CUP Formel 1 in der Schule.

Ich komme aus Überlingen am Bodensee, das liegt in Baden-Württemberg (am anderen Ende von Deutschland). Ich habe dieses Jahr meinen Fachhochschulabschluss an einem Technischen Gymnasium gemacht und mich danach für ein FSJ hier in Norderstedt beworben. Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit den Schülerinnen und Schülern und hoffe auf spannende Wettbewerbe.

Wenn Ihr Fragen habt, erreicht Ihr mich unter paul.ruf@nordmetall-cup.de  oder telefonisch unter 040 855047865

Model Block aus Kunststoff

Als Material für das Fräsen des Chassis ist der offizielle "Model Block" aus Kunststoff vorgesehen.
Erhältlich ist dieser bei unserem Partner Christiani.
Download Spezifikationen